Uramaki mit Schinken und Grana Padano

Druckbare Version
 Uramaki mit Schinken und Grana Padano

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Mittel . Menge: 4 Personen . Zubereitungsdauer: 1h e 30' . Vielfalt: Reis
Laktosefrei Laktosefrei
Ohne Gluten Ohne Gluten

Zutaten

Für den Reis (14 Rollen)

250 g Sushi-Reis 
300 ml Wasser 
75 ml Reisessig 
30 g Zucker 
2 g feines Salz 

200 g Schinken 
50 g getrocknete Tomaten
60 g Grana Padano-Käse 
1 Strauß Rucola

Zubereitung

Den Reis unter fließendem kaltem Wasser waschen. Den Reis abgießen und in einen nicht zu großen Topf geben, sodass er vollständig mit Wasser bedeckt ist.
Den Topf mit dem Deckel abdecken und den Reis bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze weiterkochen. Wenn er gar ist, vom Herd nehmen und mindestens 10 Minuten bei geschlossenem Deckel ruhen lassen.
In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf den Essig, den Zucker und das Salz einrühren. Unter Rühren erhitzen, ohne es zum Kochen zu bringen. 
Die kalte Essig-Zucker-Mischung auf einen großen flachen Teller gießen und mit einem Holzlöffel über dem Reis verteilen, damit er schneller abkühlt.
Ein ganzes Blatt Nori-Algen nehmen und es mit der glatten und glänzenden Seite nach unten auf die Matte legen. Mit feuchten Händen eine Handvoll Reis auf das Algenblatt legen und mit Sesam bestreuen.
Das Algenblatt umdrehen und mit einer Scheibe Schinken, Grana-Padano-Flocken und sonnengetrockneten Tomaten füllen.
Das Ganze mit Hilfe der Matte wie eine Roulade aufrollen und festdrücken.
Die Uramaki kurz vor dem Servieren mit einem feuchten Messer in Scheiben schneiden.

Tag: