Grana Padano DOP Riserva – mehr als 20 Monate gereift

ZEIT IST WERTVOLL, DOCH NOCH WERTVOLLER IST, WAS SIE ZU SCHAFFEN VERMAG.

Für den Grana Padano DOP (g. U.) „Riserva” ist Zeit eine entscheidende Zutat, denn sie sorgt dafür, dass er seine unangefochtene hohe Qualität entwickelt.

Nur länger als 20 Monate gereifte Käselaibe mit erstklassigen Qualitätsmerkmalen, welche durch eine weitere Kontrolle bestätigt werden, erhalten das zweite Qualitätszeichen „Riserva” (Reserve), das in die Rinde eingebrannt wird.

Das Aroma des Grana Padano „Riserva” ist reich und intensiv, wohlriechend und delikat, im Geschmack erinnert er an Butter, Heu und Nüsse.

Seine Konsistenz ist typisch körnig mit einem hohen Anteil an Calciumlactat-Kristallen, an den Schnitt- bzw. Bruchflächen lösen sich Splitter ab, seine Farbe ist gleichmäßig und intensiv strohgelb.

Er eignet sich ideal pur zum Verzehr oder gerieben.

Stroh- und Likörweine, aber auch kräftige, reife Rotweine bringen seine superlativen Geschmacksnuancen bestens zur Geltung.

Die ideale Wahl für wahre Kenner, die jede Mahlzeit in ein Fest für verwöhnte Gaumen verwandelt!
 
Grana Padano DOP Riserva – mehr als 20 Monate gereift

Grana Padano, Merkmale der „Riserva“-Reifezeit von mehr als 20 Monaten

  • Reicher und voller Geschmack, nie aggressiv, delikat und zugleich wohlduftend, erinnert er an Butter, Heu und Trockenfrüchte.
  • Teig mit deutlicher „Körnung“ mit einer akzentuierten Präsenz von Calciumlactat-Kristallen, einer markanten brüchigen Struktur und einer intensiven und homogenen strohgelben Farbe.
  • Hervorragend, sowohl als Tafelkäse, als auch gerieben.
  • Ideal für besondere Anlässe und Gaumenfreuden. Eine Wahl für wahre Kenner.
  • Er passt hervorragend zu Stroh- und Likörweinen, sowie zu kräftigen und gereiften Rotweinen.

Verkostung des mehr als 20 Monate gereiften Grana Padano

Farbe
Strohgelb
Körnung
sehr akzentuiert
Calciumlactat-Kristalle 
gleichmäßig im Laib vorhanden
Tyrosinkristalle 
gleichmäßig in der Form vorhanden
Splitterbruch 
sehr akzentuiert
Aroma
die vorherrschenden Noten sind Butter, Heu und Trockenfrüchte. Die Note der Brühe ist intensiv
Süße
schwach
Geschmack 
sehr akzentuiert
Elastizität 
schwach
Adhäsion 
schwach
Brüchigkeit 
sehr akzentuiert
Löslichkeit 
sehr akzentuiert
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner