Selbstgemachte Gnocchi mit Grana Padano, Knoblauch und cremigem Spinat

Druckbare Version
Selbstgemachte Gnocchi mit Grana Padano, Knoblauch und cremigem Spinat
Teilen facebook share twitter share pinterest share

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Mittel . Menge: 2/3 Personen . Zubereitungsdauer: 1 Stunde

Zutaten

750 g mehlig kochende Kartoffeln
Salz
150 g Mehl
2 Eigelbe
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen 
Muskat 
1 Schalotte 
2 Knoblauchzehen
80 g Grana Padano
20 g Butter oder Olivenöl
50 ml Weißwein
200 ml Sahne
1 Prise Zucker
Chilipulver
½ unbehandelte Zitrone
2 Handvoll frischer Spinat
50 g geröstete Mandeln

Zubereitung

Für die Gnocchi die Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, anschließend pellen und durch eine Kartoffel-Presse drücken.
Die Kartoffeln mit dem Mehl, den Eigelben, Salz, Pfeffer und Muskat mit den Händen zügig zu einem Teig verkneten er sollte nicht mehr kleben. Ggf. noch mehr Mehl dazu geben. 
Nun noch etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und aus dem Gnocchiteig Daumen dicke Rollen formen, diese mit einem Messer in Gnocchi schneiden. Wer will, macht mit der Gabel noch hübsche Rillen rein.

Für die Sauce Schalotte würfeln, Knoblauch in Scheiben schneiden, beides in Butter oder Olivenöl anschwitzen. Mit Weißwein und Sahne ablöschen und mit Salz, Zucker, Zitronensaft, Abrieb und Chili würzen. Kurz einköcheln lassen und schon mal 2 EL Grana Padano und den Spinat einrühren.
Dann Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Daraufhin die Gnocchi ins kochende Wasser geben und ca. zwei Minuten leicht köcheln lassen, bis sie oben schwimmen. Dann mit einer Schaumkelle direkt in die Sauce heben, einmal schwenken und mit Mandeln und Grana Padano bestreut servieren.
 
Felicitas Then
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner