Grüne Ravioli Mit Ricotta Und Kräutern
Hausgemachte Ravioli sind das ideale Gericht für ein sonntägliches Mittagessen mit der Familie. In der Tat wecken sie unauslöschliche Erinnerungen an eine glückliche Kindheit, als Nudeln noch ausschließlich von Hand hergestellt wurden.
 
Schwierigkeitsgrad
Mittel
Menge
6 Personen
Zubereitungsdauer
30 Minuten
Vielfalt
Gefüllte Nudeln
Francesca D'Orazio
Zutaten
Für die Pasta
150 g Mehl Type 550
150 g doppelt gemahlener Hartweizengrieß
2 mittelgroße Eier
60 g Blattspinat 
Zusätzliches Mehl

Für die Füllung
400 g Ricottakäse aus Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch
50 g Grana Padano DOP - über 16 Monate gereift -
2 Esslöffel gehackte Kräuter: Thymian, Schnittlauch, Basilikum
Schale einer unbehandelten Zitrone (je nach Bedarf)

Für die Sauce
60 g Butter
ein Glas Gemüsebrühe
Thymian
Basilikum
Schnittlauch
50 g geriebener Grana Padano DOP - über 16 Monate gereift -
1 unbehandelte Zitrone (Saft und Schale)
Salz
Zubereitung
Für die Pasta
Das Mehl und den Hartweizengrieß mit dem gewaschenen, abgetrockneten und kleingeschnittenen Spinat mixen. Die Eier zugeben, lange kneten. Bei Bedarf weiteres Mehl zugeben, um einen festen Teig zu erhalten. Mit einer Schüssel abdecken und ruhen lassen. 

Für die Füllung
Die Zitronenschale dünn abschneiden und dreimal in kochendes Salzwasser tauchen, dabei jedes Mal das Wasser wechseln. Den Ricotta durch ein Sieb streichen, den Grana Padano DOP, die gehackten Kräuter, eine Prise Salz und zwei Teelöffel geriebene Zitronenschale hinzugeben und etwas zum Garnieren des Gerichts beiseitestellen.

Den Teig dünn ausrollen und in zwei Hälften teilen. Die Ravioli-Füllung häufchenweise und mit Abstand auf dem Teig verteilen (zur Vereinfachung kann ein Eisportionierer verwendet werden), dann die andere Hälfte des Teigs darauflegen, um die Ricotta-Häufchen herum andrücken, sodass die Ränder zusammenkleben. Mit einem Teigausstecher in Blütenform ausstechen. 
Zunächst die Ravioli einige Minuten in kochendem Salzwasser kochen und dabei gleichzeitig die Sauce zubereiten. Dazu die Butter mit dem Thymian zerlassen und mit einem Schneebesen zusammen mit etwas Gemüsebrühe (oder mit dem Kochwasser der Ravioli) und zwei Esslöffeln Zitronensaft emulgieren. Den Topf vom Herd ziehen und den Grana Padano DOP hinzugeben. Die Ravioli mit der noch heißen Sauce anrichten und mit der Zitronenschale und den Kräutern abrunden.