Ambrosi SpA

Kenn-Nr.: BS601
Via Ottorino Ambrosi, 1
25014 - Castenedolo (BS)
Tel. 030 2134811 - Fax 030 2733121
info@ambrosi.it
www.ambrosi.it
Giuseppe Ambrosi, Präsident und CEO der Ambrosi GroupGiuseppe Ambrosi, Präsident und CEO der Ambrosi Group
Giuseppe Ambrosi, Präsident und CEO der Ambrosi Group
 „Wir betrachten uns als großartige Handwerker, nicht als Industrielle“

Giuseppe Ambrosi, Präsident und CEO der Ambrosi-Gruppe, unterstreicht die Rolle der Qualität als Unternehmenswert, aber auch die Bedeutung von Innovation und eines breiten Angebotes im Hinblick auf Industrie 4.0 


 „Der Preis von Grana Padano erreichte zusammen mit dem anderer Hartkäsesorten im Sommer 2019 ein Höchstniveau und der Trend scheint sich erst in den letzten Monaten zu ändern. Der Trend ist nicht notwendigerweise mit einer Steigerung der Produktion verbunden, die im Verhältnis zum konstanten Wachstum der Exporte oder vielmehr zur Verringerung des Binnenverbrauchs ziemlich ausgewogen bleibt. Grana Padano war schon immer Teil der italienischen Ernährung, obwohl er auch im Ausland aufgrund seiner zunehmenden Vielseitigkeit in Kulturen mit unterschiedlichen kulinarischen Gewohnheiten und dem Trend zu gesunder Ernährung, immer beliebter wird.“ So kommentiert Giuseppe Ambrosi, Präsident und CEO von Ambrosi Spa, der Molkereigruppe von Castenedolo (Brescia), die im traditionellen italienischen Käsemarkt an der Spitze des Premium-Segments steht, die Leistung eines ihrer Flaggschiffprodukte. „Insbesondere der weltweite Verbrauch von Grana Padano wächst immer weiter“ - erklärt er – „und heute umfasst dieser 40% der Gesamtproduktion.“
Mit einer Jahresproduktion von rund 90.000 Laiben, bleibt Grana Padano das Zentrum des Kerngeschäfts von Ambrosi. Außerdem wurde in der Zentrale gerade ein modernes Reifelager für 120.000 Laibe eingeweiht: „Eine hochmoderne Struktur“ - erklärt Ambrosi – „aus technologischer Sicht, weil mit den Geräten der neuesten Generation, automatische Maschinen zum Be- und Entladen der Räder, Drehen und Bürsten für eine Industrie 4.0-Perspektive angeschafft wurden.“ Das neue Lagerhaus ist auch bemerkungswert durch seine milchweiße Außenwand, mit abgebildeten Grana Padano Laiben, die nachts wie Juwelen leuchten. besticht mit Laibe aus Grana Padano, die wie Juwelen nachts leuchten.​​
 
 
​​​​​​​Schneiden der Käsemasse ​​​​​​​Schneiden der Käsemasse
​​​​​​​Schneiden der Käsemasse
HOHE QUALITÄT IST SEHR WICHTIG

Die Ambrosi Group hat der Qualität von Grana Padano und anderer PDO-Produkten stets große Aufmerksamkeit geschenkt, indem sie verschiedene Produktionsketten entwickelt hat, die das Angebot segmentieren, beispielsweise auch dank der Zertifizierung von Halal-Produkten und dem Verbraucher so verschiedene Auswahlmöglichkeiten bieten. „Es ist Teil unserer Unternehmens-DNA" - unterstreicht Präsident Ambrosi – „die strenge Auswahl der besten Rohstoffqualität, sorgfältige und respektvolle traditionelle Verarbeitung, perfekt gereift und benutzerfreundliche verpackt, qualitativ hochwertige Produkte. Um großartige PDO-Produkte herzustellen, muss man ein Know-how respektieren und weitergeben, dass das Vermögen des Unternehmens seit Generationen bereichert. Wir behandeln nicht nur Rohmilch, sondern ein Stück Kultur unseres Landes, beginnend mit den Milcherzeugern, die Teil dieser edlen Lieferkette sind. Als Produzenten müssen wir dann den Rohstoff zu einem Produkt von höchster Qualität verarbeiten und uns bemühen, dass dieses von Verbrauchern auf der ganzen Welt geschätzt wird. Aus diesem Grund betrachten wir uns eher als großartige Handwerker als Industrielle.“
Ein wichtiges Beispiel ist der mit der Seriennummer BS 601 gekennzeichnete Grana Padano: Die Molkerei in Castenedolo ist mit modernsten Produktionssystemen ausgestattet, die in Übereinstimmung mit den Vorschriften des Konsortiums, die täglich in der Region gesammelte hochwertige Milch unter ständiger Kontrolle umwandeln und jeden Schritt der Produktionsphase bis zur Verteilung überwacht.
Die Kontrolle beginnt beim Viehfutter, dank des landwirtschaftlichen Anbaus und der Milchproduktion auf den Farmen der Familie Ambrosi, aber auch dank der Milcherzeuger, die immer die Richtlinien und Qualitätsstandards von Ambrosi geteilt haben.
 
Das Team der Käsehersteller in der Molkerei CastenedoloDas Team der Käsehersteller in der Molkerei Castenedolo
Das Team der Käsehersteller in der Molkerei Castenedolo
INVESTITIONEN IN GRANA PADANO

Im Jahr 2010 kaufte Ambrosi die Grana Padano produzierende Bassi-Molkerei in Castiglione delle Stiviere (Mantova), um die Produktion von Grana Padano zu verdoppeln. 2013 wurde am Standort Castenedolo die neue Erweiterung der Produktions-, Reifungs- und Verpackungsanlage von Grana Padano durchgeführt. Das Produktionswachstum im Laufe der Jahre war erheblich und konzentriert sich heute hauptsächlich auf den Standort Castenedolo.
Die Anlagen wurden umfassend modernisiert: „Im Laufe der Jahre wurden wichtige Investitionen getätigt“ - betont Präsident Ambrosi –„, um alles so weit wie möglich zu automatisieren, immer in Übereinstimmung mit den Produktionsspezifikationen von Grana Padano. Zum Beispiel wird die gesamte Handhabung der Räder von einem System von Laufbändern und Robotern ausgeführt, um die Arbeit der Mitarbeiter zu erleichtern. “
Transport der frischen LaibeTransport der frischen Laibe
Transport der frischen Laibe
INNOVATION IN VERPACKUNG UND SERVICE

„Unsere Positionierung auf dem Markt“ - unterstreicht Ambrosi – „ist mit dem Konzept höchster Qualität für alle unsere Produkte verbunden. Bei Grana Padano sind wir führend in der Kategorie Riserva-Käse und damit in der Langzeitalterung. Eine weitere Stärke ist der Einsatz der innovativsten Verpackungstechnologien auf dem Markt, auch in Bezug auf Materialien, um beispielsweise die Produktkonservierung zu verbessern. Das Angebot reicht von klassischem Vakuum bis zu thermogeformt, von Behältern oder Beuteln für die geriebene Sorte, Stücken und Flocken bis hin zu einer Reihe von Snacks, um eine sehr große Auswahl zu bieten.“
Die frisch produzierten Laibe werden in Plastikformen gelegtDie frisch produzierten Laibe werden in Plastikformen gelegt
Die frisch produzierten Laibe werden in Plastikformen gelegt
EINE ZUNEHMEND INTERNATIONALERE GRUPPE

I
nsgesamt verfügt die Ambrosi-Gruppe über vier Werke in Italien und drei Handelsniederlassungen im Ausland. 45% des Umsatzes werden in internationalen Supermärkten in 64 Ländern weltweit über direkte Niederlassungen oder Händler erzielt. Die wichtigsten Export Märkte sind heute Frankreich, Deutschland, die USA, Japan und England. Der Internationalisierungsprozess wurde mit der jüngsten Übernahme von Anthony Rowcliffe & Son Ltd, einem englischen Unternehmen, das auf den Import und Vertrieb hochwertiger Käse- und Lebensmittelprodukte spezialisiert ist, durch die Ambrosi UK-Niederlassung fortgesetzt.

Im Jahr 2018 betrug der Umsatz der Ambrosi-Gruppe 368 Millionen Euro und im Jahr 2019 390 Millionen Euro.
 
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner