Spinat, Ricotta und Grana Padano Riserva Crêpes

Druckbare Version
Spinat, Ricotta und Grana Padano Riserva Crêpes
Teilen facebook share twitter share pinterest share

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Mittel . Menge:  Personen . Zubereitungsdauer: 1 Stunde

Zutaten

400 g Ricotta
500 g Frischer Spinat
200 g Grana Padano
140 g Mehl
 2 Eier
1 Knoblauchzehe
400 ml Milch
Natives Olivenöl extra
Salz & Pfeffer

Für die Béchamelsauce:
500 ml Milch
50 g Butter
50 g Allzweckmehl
Muskatnuss
Salz & Pfeffer

Zubereitung

Bereiten Sie die Bechamelsoße zu, indem Sie die Butter in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen, das Mehl dazugeben und mit einem Schneebesen gut verrühren, bis die Mischung glatt und klumpenfrei ist. Die Milch langsam unter Rühren einfüllen, eine Prise Salz und geriebene Muskatnuss hinzufügen und bei schwacher Hitze 5-6 Minuten garen, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht hat.
Für die Crêpes die Eier mit dem Mehl schlagen und Milch, Salz und Pfeffer hinzufügen, bis ein glatter Teig entsteht und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 
Eine antihaftbeschichtete Pfanne mit etwas Butter erhitzen und eine Schöpfkelle Teig dazugeben. Die Crêpes eine Minute auf jeder Seite garen.
Den Spinat in einer antihaftbeschichteten Pfanne mit einem Schuss Olivenöl und einer Knoblauchzehe anbraten. In einer Schüssel Ricotta mit dem gebratenen Spinat vermischen, den geriebenen Grana Padano dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Crêpes füllen.
Die Crêpes auf einer Backform anrichten, mit Béchamelsoße und geriebenem Grana Padano bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 180 ° C 5 -10 Minuten garen.
Die noch warmen Pfannkuchen servieren, garniert mit frischen Baby-Spinatblättern.
 
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner