Grana Padano Panna Cotta mit Chips, Lachs, Olivenkruste und Rosé Gelee

Druckbare Version
Grana Padano Panna Cotta mit Chips, Lachs, Olivenkruste und Rosé Gelee
Teilen facebook share twitter share pinterest share

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Mittel . Menge: 4 Personen . Zubereitungsdauer: 50 Minuten

Zutaten

Für die Panna Cotta:
150 g Sahne
150 ml Milch
100 g Sauerrahm
150 g geriebener Grana Padano
5 Schalotten
7 Blätter Gelatine
Lorbeer & Thymian
Für das Rosé Gelee: 
250 ml kräftiger Roséwein
5 Blätter Gelatine
Für den Lachs und die Olivenkruste:
1 kg feinstes Lachsfilet
100 g schwarze Oliven
100 g Pinienkerne
1 halbe Orange
0,5 EL Sojasauce
0,5 EL dunkler Balsamico
2 Eigelb (Bio-Qualität)
50 g Mascarpone
50 g grober Senf
100 g Semmelbrösel
50 g Blattpetersilie
100 g schwarze Oliventapenade
100 g geriebener Grana Padano für die Chips
2 Bündel Rucola
1 Kopf feiner Frisée
1 Zitrone
Rosmarin & Thymian

Zubereitung

Für die Panna Cotta:
Sahne, Milch und Grana Padano mit Lorbeer, Thymian und den Schalotten aufkochen.
30 Minuten ziehen lassen und anschließend abpassieren.
Die vorbereitete Gelatine unterrühren und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Den Sauerrahm unterrühren und in kleine Förmchen abfüllen.
4 Stunden kalt stellen.
Für das Rosé Gelee:
Den Roséwein aufkochen lassen.
Die gut eingeweichte, ausgedrückte Gelatine unterrühren und fingerhoch in ein Backblech abfüllen. Danach kalt stellen.
Für den Lachs mit Olivenkruste:
Das Lachsfilet in 100g-Stücke portionieren.
Alle Zutaten für die Kruste im Mixer zerkleinern und auf die Lachsportionen aufstreichen.
Bei 200° C ca. 6 Minuten im Ofen gratinieren.
Für die Chips den geriebenen Grana Padano auf dem Backpapier verteilen und bei 180° C im Ofen goldbraun ausbacken.
Alle Zutaten wie auf dem Foto anrichten.
Frank Oehler
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner