Latterie Vicentine S.C.A.

Kenn-Nr.: VI616
FIRMENSITZ:
Via S. Benedetto, 19
36050 - Bressanvido (VI)
tel. 0444/1425000 fax 0444/1425090
info@latterievicentine.it
www.latterievicentine.it

PRODUKTIONSSTÄTTE:
Viale Vicenza, 145
36061 Bassano del Grappa (VI)
tel. 0424 507777 - fax 0424 507740
Latterie Vicentine S.C.A.
Die Milchzentrale Latterie Vicentine ist ein junger Betrieb, der im März 2001 gegründet wurde, jedoch auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken kann. Sie entstand aus der Fusion von Alvi di Bassano und der Genossenschaft der Milchproduzenten aus Schio – zwei namhafte Betriebe aus dem Norden der Provinz Vicenza – mit dem Ziel, die Kompetenzen und Kräfte der beiden gebietsverbundenen Unternehmen zu vereinen.

Alessando Mocellin, Jahrgang 1975, der mit nur 35 Jahren zum Vorstand wurde, erzählt uns die Geschichte der Latterie Vicentine. Wie viele andere Konsortiumsmitglieder ist auch Alessandro ein Milchlieferant der Zentrale, sogar einer der größten unter den Mitgliedern.

Latterie Vicentine ist im Laufe der Jahre immer größer geworden und heute die größte Genossenschaft im Milchsektor – sowohl in Bezug auf die Anzahl der Mitglieder, als auch der Milchmenge – und gleichzeitig der größte italienische Produzent der Käsesorte Asiago DOP (g. U.). Grana Padano und Asiago stellen das Kerngeschäft des Unternehmens dar. Hier werden jedes Jahr 72 Tausend Laibe Grana Padano DOP produziert. Die Milch hierfür wird ausschließlich von Betrieben geliefert, die der Genossenschaft Latterie Vicentine angehören und hauptsächlich im Gebiet von Vicenza liegen wie der Hof von Flavio Peron, den wir heute mit seiner Frau Barbara ebendort besuchen, während sie einer Gruppe neugieriger Schulkinder erklären, wie ein Grana Padano entsteht, angefangen bei der Viehzucht und -haltung.
Sehr kindgerecht und verständlich erläutert Barbara der Klasse, wie sich Kühe ernähren und wie sie leben. In einem Raum, in dem sie eine Art Käseküche eingerichtet hat, zeigt sie am Herd, wie ein Käse hergestellt wird.
In der Milchzentrale Latterie Vicentine ist man sich seit jeher bewusst, wie wichtig der Erhalt der Landschaft und der natürlichen Gleichgewichte für die Produktion hochwertiger Milch ist. Deshalb wendet das Unternehmen ganz bewusst Maßnahmen für eine nachhaltige und umweltschonende Wirtschaftsweise bei Futterbau und Viehzucht an. Beispielsweise hat hier jede Kuh ihren eigenen Namen. Latterie Vicentine zählt in der Provinz Vicenza durchaus zu den repräsentativen Unternehmen, nicht nur im Hinblick auf den Umsatz, sondern auch auf die Anwendung von Best Practices. Aufgrund dieser kann das Unternehmen erfolgreich Lernaktivitäten für die Kleinsten anbieten oder Events und Sportvereine unterstützen und mit seinen Produkten für eine gesunde Ernährung werben. Latterie Vicentine investiert auch in die Förderung kultureller Projekte. Seit 20 Jahren sponsert sie die Transhumanz von Bressanvido, die mit einer Herde von etwa 600 Tieren die größte in der Gegend ist und von der Hochebene von Asiago durch Bressanvido zieht. Zur Feier des Tages wird alljährlich ein über 1000 kg schweres Käserad produziert, deren Erlös aus dem Verkauf zu wohltätigen Zwecken gespendet wird.

Latterie Vicentine hat sich die Zusammenarbeit der landwirtschaftlichen Tradition zu eigen gemacht und in Unternehmensphilosophie verwandelt. Auf diese Weise entsteht eine sehr enge und alltägliche Beziehung zur umliegenden Region und ihren Traditionen, basierend auf einer starken Naturverbundenheit. Dass das Unternehmen auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz sowie auf das Tierwohl setzt, zeigt sich auch in der Wahl, Grana Padano DOP mit Bio-Siegel in die Produktion aufzunehmen: Im Februar 2018 wurden die ersten 30 Käselaibe produziert, bis Ende 2018 sollen es mehrere tausend werden.
Teilen facebook share twitter share google+ share pinterest share
Siglacom - Internet Partner