„Torta Pasqualina“ (Ostern Quiche) mit Spinat, hart gekochten Eiern und Grana Padano Riserva

Druckbare Version
„Torta Pasqualina“ (Ostern Quiche) mit Spinat, hart gekochten Eiern und Grana Padano Riserva
Teilen facebook share twitter share pinterest share

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Einfach . Menge: 4 Personen . Zubereitungsdauer: 1 Stunde . Vielfalt: Herzhafter Kuchen . Anlässe: Ostern

Zutaten

2 Pakete Blätterteig, backfertig ausgerollt
1 kg Spinat
5 Eier 
200 g Grana Padano „Riserva”
1 Zwiebel
500 g Ricotta
Natives Olivenöl extra
Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Fein gewürfelte Zwiebel mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten. 
Den Spinat zugeben und bei mittlerer Hitze einige Minuten garen.
Den Spinat mit einem Messer klein schneiden und in eine Schüssel geben.
Ricotta, ein Ei, geriebenen Grana Padano Riserva, Salz, Pfeffer, Muskatnuss hinzugeben und gut vermischen.
Eine runde Backform mit 1 Scheibe Blätterteig auslegen, die Oberfläche mit einer Gabel einstechen und dann die Form mit Spinat füllen.
Mit einem Löffel 4 kleine Vertiefungen in der Spinatmischung herstellen, ein rohes Ei in die Mulde geben und mit einer Scheibe Blätterteig bedecken. Im vorgeheizten Backofen 30-35 Minuten bei 180 °C backen.
Die Torta Pasqualina lauwarm oder auch kalt servieren.
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner