PROSCIUTTO DI SAN DANIELE & GRANA PADANO PIZZA

PROSCIUTTO DI SAN DANIELE & GRANA PADANO PIZZA
Teilen facebook share twitter share google+ share pinterest share

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Mittel . Menge: 4 Personen . Zubereitungsdauer: 2 hours . Vielfalt: Pizza und Focaccia

Zutaten

Für den Pizzaboden:
350g '00' Mehl (Wenn nicht vorhanden, kann auch anderes Mehl verwendet werden.)
2 EL Olivenöl
1 TL schnell wirkende Trockenhefe
1 TL Salz
240 ml Wasser (lauwarm, nicht heiß)
Für das sonnengetrocknete Tomatenpesto:
8-9 sonnengetrocknete Tomaten (+ ein Teil des Öls, in dem sie gelagert werden)
1 Knoblauchzehe
Eine Handvoll frische Basilikumblätter
1 EL geröstete Pinienkerne
30g geriebener Grana Padano Käse
Salz und Pfeffer
Für die anderen Beläge:
150 g geriebener Grana Padano Käse
Einige Kirsch- oder Babypflaumetomaten
Ein paar Oliven
1 frische rote Chilischote (verwenden Sie mehr oder weniger, je nachdem wie scharf Sie Ihre Pizza sein sollte)
Ein paar Scheiben Prosciutto di San Daniele
Eine Handvoll frischer Rucola
 

Zubereitung

Bereiten Sie zuerst den Pizzateig zu:
Mehl, Hefe und Salz in eine große Schüssel geben, dabei aber das Salz und die Hefe von einander getrennt, auf die gegenüberliegenden Seiten der Schüssel geben, damit das Salz die Hefe nicht abtötet, bevor sie arbeiten kann. Machen Sie nun einen Brunnen in der Mitte und fügen Sie das halbe Wasser hinzu, mischen Sie es gut mit Ihren Händen durch. Fügen Sie nun immer etwas mehr Wasser hinzu, bis das Mehl vollständig in den Teig eingearbeitet ist. Der Teig sollte etwas klebrig, aber nicht zu klebrig sein - Wenn Sie also versehentlich zu viel Wasser hinzugeben, dann fügen Sie etwas Mehl als Ausgleich hinzu und schaffen Sie eine leicht elastische Konsistenz.
Zunächst ein wenig Olivenöl auf eine klare Arbeitsfläche geben und den Teig darauf kneten. Fügen Sie etwas Öl hinzu, bis die vollen 2 EL eingearbeitet sind. Der Teig kann beim Kneten manchmal klebrig werden, hier sollte man aber nicht in die Versuchung kommen noch mehr Mehl hinzuzugeben, sonst wird der Pizzateig zu trocken. Nun den Teig kneten, bis er glatt und elastisch ist. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken. 1½ Stunden (oder über Nacht im Kühlschrank) gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Sobald der Teig doppelt so groß geworden ist, ihn aus der Schüssel entfernen und ein paar Mal kneten.
Während Sie den Pizzateig im Kühlschrank gehen lassen, bereiten Sie das Pesto zu:
Alle Pesto Zutaten (ohne Salz und Pfeffer) in einen kleinen Mixer geben. Wenn das Pesto etwas dickflüssiger ist, mischen Sie etwas Öl aus den sonnengetrockneten Tomaten dazu, solange bis es die gewünschte Konsistenz hat. Nun mischen, bis keine großen Klumpen mehr übrig sind und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Nun die Zubereitung der Pizza:
Den Ofen auf 220 ° C / 200 ° C vorheizen. Teilen Sie Ihren Pizzateig in zwei Teile und formen Sie ihn in zwei etwa ½ cm dicke Kreise. Das selbst zubereitete Tomatenpesto auf den Pizzaboden verteilen und mit dem geriebenen Grana Padano-Käse bestreuen. Mit den Tomaten (halbiert), Oliven (in Scheiben geschnitten) und roten Chilischoten (in Scheiben geschnitten) belegen. Nun im Ofen für etwa 12 Minuten backen, bis die Kruste goldbraun ist. Nach dem Garen die Pizzen aus dem Ofen nehmen und mit Prosciutto di San Daniele und frischen Rucola-Blättern belegen und servieren. 
 
Created by Charlottes Lively Kitchen: http://charlotteslivelykitchen.com 
 
Teilen facebook share twitter share google+ share pinterest share
Siglacom - Internet Partner