Rote Bete Gnocchi mit Grana Padano

Druckbare Version
Rote Bete Gnocchi mit Grana Padano
Teilen facebook share twitter share pinterest share

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Einfach . Menge: 2 Personen . Zubereitungsdauer: 40 Minuten
Ohne Gluten Ohne Gluten

Einteilung

Foodbloggerin Fabienne von „Freiknuspern“ hat für uns, im Rahmen einer Kooperation, drei exklusive Rezepte kreiert, die speziell für Allergiker geeignet sind. Ihre Rezepte sind vorwiegend guten- und laktosefrei - wofür sich unser Grana Padano besonders gut eignet, da er ebenfalls diese Eigenschaften besitzt.

Zutaten

Gnocchi:
 180 g Teffmehl
 120 g Kartoffelstärke
 1-2 TL Salz
 220 g Rote Bete Püree
 80 ml Rote Bete Saft

Grana Padano-Sauce:
 50 g Grana Padano
 1 kl. Zwiebel
 100 ml Weißwein
 200 ml (laktosefreie) Sahne
 1 TL Zitronensaft
 Salz und Pfeffer nach Bedarf

Zubereitung

Gnocchi:
Die trockenen Zutaten vermengen.
Vorgegarte Rote Bete pürieren.
Das Püree unter die trockenen Zutaten kneten und nach und nach etwas vom Saft dazugeben, bis ein homogener, kaum klebriger Teig entsteht. Nach Bedarf noch etwas mehr Saft oder Mehl hinzugeben.
Den Teig in eine lange Rolle formen und circa 1 cm breite Stücke abschneiden. Daraus Gnocchi formen.
Die Gnocchi in einem Topf mit gesalzenem Wasser garen. Das Wasser sollte nicht kochen. Die Gnocchi sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Das dauert circa 5-8 Minuten (je nach Größe der Gnocchi)
Die Gnocchi anschließend in etwas (laktosefreier) Butter braten, bis sie eine leicht knusprige Oberfläche bekommen.

Grana Padano-Sauce:
Den Grana Padano fein reiben.
Die Zwiebel fein hacken.
Zwiebel in etwas Öl andünsten, mit Wein und Sahne ablöschen.
Die Sauce aufkochen lassen, anschließend Hitze reduzieren und den Käse einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch leicht einkochen lassen.
Wer die Sauce etwas dicker möchte, verrührt 1 TL Speisestärke mit 3 EL Wasser und rührt die Masse in die Sauce ein. Anschließend kurz aufkochen lassen und servieren.

Lies das Rezepte auch auf Freiknuspern
Fabienne von „Freiknuspern“
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner