Gebratene Schinken-Grana Padano-Tortelli mit leichter Tomatensauce

Druckbare Version
Gebratene Schinken-Grana Padano-Tortelli mit leichter Tomatensauce
Teilen facebook share twitter share google+ share pinterest share

Rezept-Details

. Schwierigkeitsgrad: Schwierig . Menge: 4 Personen . Zubereitungsdauer: 2 Stunden . Vielfalt: Gefüllte Nudeln

Zutaten

500g Mehl
4 Eier
100g gehackter San Daniele oder Parmaschinken
100g geriebenen Grana Padano Käse, 20 Monate gereift
50g Ricotta
1 Glas Tomatensauce
10ml Olivenöl
Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung

Für den Nudelteig: Mehl mit etwas Salz mischen und auf der Arbeitsfläche verteilen. Mittig eine Kuhle formen, Eier hinzufügen und zu einem Teig vermengen. Mit etwas Mehl bestäuben, so dass der Teig nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt.
Teig ca. 10 Minuten lang kneten bis er fest und elastisch ist.
Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.
Für die Füllung: Schinken, Ricotta und Grana Padano kurz in einer Küchenmaschine mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Kühlschrank ruhen.
Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und in 4 Stücke schneiden. Stücke dünn ausrollen, so dass sie in die Nudelmaschine passen. Teig mehrmals durch die Maschine rollen, bis er hauchdünn ist.
Teig mit einem gezackten Teigrädchen in 10cm breite Streifen schneiden.
Im Abstand von ca. 2,5cm jeweils einen flachen Teelöffel der Füllung auf dem unteren Drittel des Teiges geben.
1 Ei mit 1 Teelöffel Wasser verquirlen und die Zwischenräume bestreichen.
Langen Nudelstreifen über die Füllung falten und den Teig um die Füllung herum vorsichtig fest drücken, so dass die Luft entweicht.
Mit dem Teigrädchen die einzelnen Tortelli in gleichmäßige Dreiecke schneiden.
Die beiden Ecken des Dreiecks um den Ringfinger wickeln und die Enden zusammenpressen. Die Stelle mit Eimischung fixieren. Den Vorgang für alle Tortelli wiederholen.
Tortelli kurz blanchieren, bevor sie in einer Pfanne mit Olivenöl goldbraun angebraten werden.
Zum Schluss die Tortelli mit Grana Padano bestreuen und mit einer leichten Tomatensoße servieren.
Francesco Mazzei
Teilen facebook share twitter share google+ share pinterest share
Siglacom - Internet Partner