Die Leistungen des Konsortiums

Qualität an erster Stelle

Das große kulturelle, geschichtliche und sozio-ökonomische Erbe, das Grana Padano zu repräsentieren, verdient es, anerkannt, unterstützt und geschützt zu werden. Deshalb sind wir hier. Nur so kann Grana Padano auch Grana Padano sein.

Die Anbringung der Garantiesiegel, die den Grana Padano DOP bescheinigen, ist eine heikle und wichtige Aufgabe.
Aus diesem Grund arbeiten das Schutzkonsortium und die Zertifizierungsstelle CSQA täglich zusammen.
Die Leistungen des Konsortiums

Rohstoffe

Das Konsortium überprüft die Einhaltung der Vorschriften für die Fütterung von Rindern.
Die Fütterung der Kühe, deren Milch zu Grana Padano verarbeitet wird, ist von entscheidender Bedeutung. Das Konsortium stellt sicher, dass die Fütterung mit den in den Produktions Reglungenen festgelegten Regeln übereinstimmt, die sehr detailliert beschreiben, welche Futterart verwendet werden kann oder nicht. Neben den permanenten Wiesen, die in einigen Gebieten der Region Mantua genutzt werden, breitet sich derzeit auch die Nutzung von temporären Wiesen aus. Es wird im Wechsel mit anderen Kulturen wie Luzerne, die als Königin der Futterpflanzen gilt, angebaut. Im Laufe der Jahre sind auch Sommer- und Herbstwiesen hinzugekommen und der Mais hat sich in der Po-Region zu einer der besten Futterpflanzen entwickelt. Schließlich entscheiden sich immer mehr Landwirte für eine einzige Futtermischung, immer die gleiche, deren Komponenten den in den Produktions Reglungenen festgelegten Regeln entsprechen müssen.
Die Leistungen des Konsortiums

Ställe

Die Ställe müssen kontrolliert und zertifiziert sein.

Die Landwirte müssen garantieren, dass ihre Milch von höchster Qualität ist, damit sie zu Grana Padano verarbeitet werden kann. Jeder Landwirt muss der Käserei, in der die Produktion stattfinden soll, eine Selbstzertifizierung vorlegen. Mit dieser Selbstzertifizierung bürgt der Landwirt für sich selbst:

• Die Anzahl des im Stall befindlichen Milchviehs
• Die Gesamt-, Jahres- und Pro-Kopf-Milchproduktion
• Der effektive Ausschluss verbotener Futtermittel
• Die Einhaltung der Hygienevorschriften
• Der Ablauf der Milchlagerung, einschließlich der Temperatur.

Selbstverständlich muss jeder Landwirt im Anbaugebiet Grana Padano arbeiten (wie in den Produktions Reglungenen angegeben).
Die Leistungen des Konsortiums

Kontrollen

Das Konsortium unterstützt seine Mitglieder bei der Durchführung eigener Inspektionen, um sicherzustellen, dass die Anforderungen an die Produktions Reglungenen vollständig erfüllt werden.

In Zusammenarbeit mit qualifizierten Prüflaboratorien führt das Konsortium auch regelmäßige Prüfungen der Käsereien durch. Solche Prüfungen betreffen die Rohstoffe, jeden Schritt des Produktionsprozesses und die Produktionsstätten. Die Milchprobenuntersuchungen werden durchgeführt:

• monatlich, für die Milch, die bereits direkt in den Kesseln verarbeitet wird
• zweimonatlich, weil die Milch gerade in der Käserei angekommen ist oder entrahmt wird.

Die Untersuchung dieser Proben ist unerlässlich, um mögliche Fehler in der Milch zu erkennen, und sie ist entscheidend für eine korrekte Milchverarbeitung. Alle Schritte der Milchverarbeitung, einschließlich der Zeiten und der Temperatur, sowie der Anlagen müssen streng nach den Anforderungen der Produktions Reglungenen erfolgen. Nach jedem bestandenen Test wird eine Zertifizierung ausgestellt.
Teilen facebook share twitter share google+ share pinterest share
Siglacom - Internet Partner