Caseificio Sociale Ponte di Barbarano Soc. Agr. Coop.

Kenn-Nr.: VI602
Via Capitello, 2
36021 - Barbarano Vicentino (VI)
Tel. 0444 795306 - Fax 0444 795326
info@caseificiobarbarano.it
www.caseificiobarbarano.it
Heute befinden wir uns in Ponte di Barbarano, einer kleinen Stadt in der Provinz Vicenza, in der sich die gleichnamige Molkerei befindet, eine der wichtigsten Produktionsstätten der Region. Hier wird seit 1922 der Käse Grana Padano DOP hergestellt - ein beispielhaftes Exemplar unter den an das Konsortium zum Schutz der Ursprungsbezeichnung angeschlossenen Erzeugern.
 
Wir werden vom Vorsitzenden Giuseppe Capparotto und dem Verkaufsleiter Emanuele Cavion begrüßt, doch hier sind alle Mitarbeiter, die in der Herstellung von Grana Padano DOP arbeiten, an die vielen Besucher gewöhnt, die jedes Jahr aus allen Teilen der Welt anreisen.
Der von der Genossenschaft organisierte Tag der offenen Tür der Molkereien, die sogenannten „Caseifici Aperti“, zieht immer viele Besucher an, aber auch Menschen, die in der Branche arbeiten und die Produktion eines der italienischen Excellence-Betriebe im Detail kennenlernen wollen.
 
Während des Besuchs wird immer deutlicher, dass in diesem modernen Molkereibetrieb Technologie und Tradition koexistieren.
Die alte Molkerei von 1922 - dem Geburtsjahr der Genossenschaft - mit ihren 3 Kesseln, wurde mehrmals modernisiert und zu dem imposanten Gebäude erweitert, das allein für die Herstellung von Grana Padano über zwei Verarbeitungsräume mit 48 Doppelkesseln verfügt.
 
Neben dem Aufrahmraum mit zwei großen vertikalen, 60 Tonnen fassenden Aufrahmern, der Pressabteilung, dem dynamischen und mechanisierten Salzbad, den zwei großen Reifelagern mit einer Gesamtkapazität von 66.000 Laiben ist die Käserei mit einem Verarbeitungsraum für das Pressen von Asiago und Frischkäse und ihren jeweiligen Reiferäumen ausgestattet. Kurzum, eine sich ständig weiterentwickelnde Molkerei, die stets auf das Wohl ihrer Mitarbeiter bedacht ist.
Hier nur Beispiel für technischen Fortschritt: Anfang der 90er Jahre wurde ein Ad-hoc-Handhabungssystem mit Schienen und Förderbändern für die Laibe eingeführt.
 
Die Dickete wird jedoch weiterhin mit der Käserharfe von Hand geschnitten. Das Herzstück der Verarbeitungsanlage bilden die zwei Kochräume mit insgesamt 48 Doppelkesseln, in denen alles traditionsgemäß stattfindet.
Die großen Mengen an verarbeiteter Milch, etwa 1000 Doppelzentner pro Tag, von denen 95 % zu Grana Padano werden, sollten das Gegenteil vermuten lassen: die Mechanisierung dieser Phase. Aber in einem so entscheidenden Schritt für die Verarbeitung spielen die Geschicklichkeit und die menschliche Erfahrung eine fundamentale Rolle und können nicht durch eine Maschine ersetzt werden.
Für den Vorsitzenden sind die Vorteile in Bezug auf Ertrag und Qualität hierbei so offensichtlich, dass sie die zusätzlichen Kosten für das bei dieser Verarbeitungsart eingesetzte Personal aufwiegen. Also ein klares Ja zu technologischer Evolution, aber nur dort, wo sie die Qualität des fertigen Produkts nicht beeinträchtigt.
Das Know-how im Bereich des Qualitätsmanagements ist fundamental, das es auf diese Weise möglich ist, jede einzelne Produktionsphase zu überwachen, aber gleichzeitig auch die ständige Fortbildung des mit der Herstellung betrauten Personals erfordert.
Somit ist das Training ein wichtiger Punkt, der zur Qualität der Molkerei beiträgt. Mitarbeiter und Mitglieder haben die Möglichkeit, Schulungen und Auffrischungskurse zu besuchen und sich fortzubilden.
 
Ein wahrer Kreislauf, der es der Molkereigenossenschaft ermöglicht, wichtige Ziele zu erreichen, wie zum Beispiel die Qualitätszertifizierung ISO 9001:2015: dies dank der eigenen Futtermittelproduktion und lückenlosen Rückverfolgbarkeit der gesamten Kette – vom Feld bis auf den Tisch.
Ein weiteres Beispiel sind die zahlreichen Preise bei Käse-Wettbewerben, die zur Verleihung der Goldmedaille für den Grana Padano DOP und der Silbermedaille für den gepressten Asiago geführt haben.
 
Neben der Anerkennung der geleisteten Arbeit kurbeln die Auszeichnungen auch den Direktverkauf des Käses an.
Im Laden können die Kunden 18, 24 bzw. 30 Monate alten Grana Padano, gepressten Asiago, aber auch Weichkäse wie Stracchino und andere lokale Käsesorten wie affinierten Weichkäse mit Chili, Mascarpone und Ricotta kaufen.
Das Geschäft ist ein wahres Aushängeschild für die Molkerei und für seine Leistungen bekannt ... so sehr, dass es besonders an Samstagen notwendig ist, ein Ticket zu ziehen und geduldig darauf zu warten, bis man an der Reihe ist, um diese Köstlichkeiten zu bekommen.
Teilen facebook share twitter share pinterest share
Siglacom - Internet Partner